2004 Mir san mir !!!!

 

Das Jahr 2004 war wieder ein Attrappewahljahr!!!!! Doch bei den erfolgten Neuwahlen gab es nur geringe Änderungen!!!!

Mein Nachfolger als Schriftochs wurde Franky Groß. Ich wurde als Spielführer mit Blindenbinde zum Spochtchef degradiert!!! Der Rest wurde erneut für 2 Jahre wiedergewählt!!!!

 

Was auf der Jahreshauptversammlung gefordert wurde, wurde im Laufe des Jahres mehr als perfekt umgesetzt: MEHR FUSSBALL, BESSERE ERGEBNISSE!!!!!

 

2004 wurde das sportlich mit Abstand beste Jahr der Attrappe was selbstverständlich zeigt, was ein starker Spielführer so ausmacht (hähähä)!!!

 

Start unserer „Tournee des zelebrierten Fußballs“ war das Sportfest in Woppenroth. Als Gegner hatte man uns die Straßenmeisterei Kirchberg zugelost. Eigentlich ein Team, das gleichwertig, evtl. einen Tick stärker sein dürfte als wir. Nicht an diese Tag.Wir konterten wie Gladbach in alten Zeiten und siegten völlig verdient mit 4:0!!!!!!!

Beim anschließenden Abschwitzen mit einheimischen Gerstengetränken entwickelten wir sehr schnell die FC-Bayern „MIR-SAN-MIR-Mentalität“!!!!! Wer soll uns schlagen???? Wer soll überhaupt ein Tor gegen uns schießen??? Gibt es überhaupt noch Gegner für uns?????

 

Nur kurze Zeit nach dem sensationellen Megasieg gegen „Streusalz Kirchberg“ legte die Attrappe in Bärenbach noch einen drauf. Nachdem man ja als Titelverteidiger (METERMEISTER!!!!) nach Bärenbach anreiste, waren die Erwartungen an das Team von Henning Druschke sehr hoch. Obwohl schon wieder von einigen Spielern im Stich gelassen, legte die Attrappe trinktechnisch und stimmungsmäßig sofort
ein hohes Anfangstempo vor; von hohem Druck keine Spur. Schon nach einer Minute war jedem klar, dass der Titel des Metermeisters auch in diesem Jahr nur nach Gemünden gehen kann.

Und auch fußballerisch präsentierte sich die Attrappe in der 2004er Weltform. Wahnsinnig sichere Ballstafetten, technisch perfekter Fußball, eine gewohnt sichere Abwehr und  ein treffsicher agierender Sturm brachten das Bärenbacher Publikum ins Staunen.

Torschützenkönig mit 11 Toren wurde der Brasilianer Joosinio, der an diesem Tag jeden Gegenstand von jeder Position ins Tor geschossen hätte. So musste man während dem ganzen Turnier lediglich eine Niederlage

hinnehmen. Eine unglückliche 1:0-Schlappe gegen die Fa. Boge (sprich: Boutsch). Dieser Mannschaft musste man sich dann auch leider im Finale durch 9-Meter-Bolzen geschlagen geben.

Dennoch feierte die Attrappe ausgiebig. Zuerst wurde der Sieg des Metermeisters erneut erreicht; zweiter wurde der Haufen aus dem Saarland.

Mit 21 Metern knackte die Attrappe hier übrigens den eigenen Rekord!!!



Danach präsentierte man sich im Heimatdorf und feierte auf spontanen Siegespartys bis in die frühen Morgenstunden den größten Erfolg der Vereinsgeschichte!!!!

Die Krise der Attrappe war endgültig vorbei. Traumfußball, Traumergebnisse und Traumstimmung sorgen für den größten Vereinserfolg; den 2. Platz beim Turnier in Bärenbach!!!!

 

 Die Attrappe grüßt auf diesem Weg auch „Lisa aus Kappel“, die so freundlich war, uns bei diesem Turnier auszuhelfen, da einige Attrappen leider nicht erschienen sind!!!!! Sie machte in Kians Trikot eine so gute Figur, dass Spieler des Mokik-Club Gehlweiler gefragt haben, seit wann der Kian kicken kann.....

DANKE!!!!

 

Aber das war noch nicht alles:

Mit einer Rumpfmannschaft traten wir beim Turnier in Gehlweiler an. Mit viel, viel Glück, etwas Hilfe aus Mengerschied und einem hochmotiviertem Leihspieler Benne Kühnreich konnten wir unseren ersten Turniersieg nach Hause schaukeln. YIPPPIEEEEE!!!!!!

Benne schoss im viel zu langen Finale, bei dem einigen Attrappen vor Muskelkater die Beine abfaulten, den entscheidenden Treffer!!!!!

Peter Land nahm den ersten Siegerpokal, den die Attrappe je gewonnen hat, aus den Händen der Verantwortlichen!!!!!

Wir hatten es im 6. Jahr geschafft!!!!!

 

Auch das Kirmesantrinken wurde 2004 wieder durch die Attrappe ausgerichtet. In diesem Jahr wollte man die „verwöhnten Kehlen“ mit Kölsch beglücken.

Aber mitten in unsere gemütliche Runde machte ein Landregen runter, dass kein Höschen trocken blieb.

Trotzdem mal ein Lob an die Anwesenden:

Nur die wenigsten ließen sich durch den Megaschutt den Spaß verderben. Schnell wurden bei „Barese“(DANKE THOMAS!!!) ein paar Planen besorgt und zwischen den Laternen aufgehangen.....
Die haben zwar auch nicht so sehr viel genutzt, aber man hat sich
zusammengekuschelt und für den guten Zweck noch ein paar Kölsch gezischt.
Respekt und wohl ein Paradebeispiel für den längst verloren geglaubten
Zusammenhalt der Gemündener.

Und obwohl es keiner für möglich gehalten hat, konnten wir auch 2004 wieder etwas Gewinn einfahren und der Ortsgemeinde zur Verfügung stellen. Damit sollen 1 bis 2 Bänke (je nach Niveau, Material usw.) für den Radweg nach Mengerschied besorgt werden.

 

Und dann kam das Fest der Feste!!!! Die 700-Jahrfeier der Ortsgemeinde Gemünden. In unzähligen Sitzungen wurde überlegt, wie die Attrappe diesen Tag gestalten könnte. EIGENNUTZ war
angesagt!!!
Nachdem wir ja mit unserer Konzertspende bereits einen Beitrag zum Gelingen des Festes geleistet hatten und viele Attrappen in anderen Vereinen oder Familien bereits helfen mussten, entschlossen wir uns, als Powergäste aufzutreten!!!!!

Von unserem erfolgreichen Auftreten auf den Sportplätzen beflügelt, wagten wir den Versuch, im Laufe des Tages gemeinsam 700 Bier zu trinken!!!!!

Harmonie war angesagt.....

In Mönchskutten verkleidet zogen wir also von Stand zu Stand und von Bier zu Bier und markierten fein säuberlich unsere Leistung auf einer Schiefertafel!!!!!

Nachdem wir uns im Flecken noch recht gut schlugen, wurde uns einer der alten Schlosstürme zum Verhängnis.

Beim Jupiter, wir haben noch selten so ein bescheuertes Bild abgegeben wie an diesem Tag!!!! Unter Aufsicht des Adels haben wir uns in Kürze „krutzeklein“ gemacht. Und einige Attrappen
(inklusive dem Verfasser) wurden irgendwo im Ort von fremden oder bekannten Menschen aufgelesen und auf die richtige Fährte verbracht!!!!

Hierfür im Namen aller Betroffenen: Habt DANK!!!! Wir haben uns feste vorgenommen, bei der 800-Jahrfeier artig zu sein. Versprochen!!!!!

 

Gerüchten zu Folge soll irgendjemand morgens beim Aufräumen unsere Tafel gefunden haben; Ergebnis:
Unter 300 Bier!!!!!

Daher hier folgende Gegendarstellung: Nach Schätzungen der anwesenden Attrappen und nach Begutachtung des Zustands am folgenden Tag waren es locker 700 Bier....
LOCKER!!!!!!

 

Übrigens haben wir den Thelonius Dilldapp, Musiker an unserem 700-Jahrfest, bei einem Rittermahl erneut wiedergesehen und erlebt.

Und wisst ihr was das peinlichste war?????

Er hat uns wiedererkannt
.....

 

 

VORSCHAU 2005

 

 Aufgrund dem großen 700-Jahrfest, bei dem ja das ganze Dorf ein Jahr lang verrückt gespielt hat, musste natürlich auch unser Konzert ein Jahr pausieren.

Aber 2005 wird es an der Grillhütte wieder krachen.

Der nächste Geburtstag steht vor der Tür:

7 JAHRE ATTRAPPE GEMINNE!!!!!

Für uns Grund genug „Pützbacher Rock 2“ auf den Veranstaltungskalender zu bringen!!!

Am 16.07.05 findet KRACH AM BACH 2 statt!!!!!

 

Als Band wurde die TOP-Band „FALTENROCK“ engagiert!!!!!

Diese könnt ihr im Internet unter www.faltenrock-music.de schon mal
kennen lernen.

 

 

Bis dahin Euer

 

ICEBOX

 

EX-Schriftführer am Fuße des
Soonwald

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier finden Sie uns:

Attrappe Geminne
Nachtigallenweg 12
55490 Gemünden

E-Mail: info@AttrappeGeminne.de

 

Können wir etwas für Sie tun? Dann nehmen Sie Kontakt auf!

Neuigkeiten

Aktuelle Neuigkeiten finden Sie auf die Schnelle auf der Seite News.

Termine 2018

Nächste Sitzung:

03.03.2018

Mainacht:

30.04.2018

Alle Sitzungstermine:

05.05.2018

07.07.2018

01.09.2018

03.11.2018

Nächste JHV:

12.01.2019

---

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Attrappe Geminne